StartseiteVeranstaltungen rund um Pilze in der PfalzKontakt, Impressum, Datenschutz
VERANSTALTUNGEN 2023                                                           Stand: 11.01.2023

ACHTUNG: Bitte informieren Sie sich bei den aufgeführten Veranstaltern, ob und welche Einschränkungen aufgrund von Corona-Regeln gelten!
Es sind auch einige Veranstaltungen knapp außerhalb der Pfalz (z. B. in Bexbach, Karlsruhe, Mannheim) aufgeführt, weil diese sich entweder auf die Pfalz beziehen (so einige Vorträge) oder für bestimmte Bereiche an den Rändern der Pfalz das nächstgelegene Angebot darstellen.

1. FACHTREFFEN, EXKURSIONEN und SEMINARE
2. PILZAUSSTELLUNGEN
3. PILZBERATUNG
4. SONSTIGES (Vorträge, Ausstellungen, u. a.)

Innerhalb der Gliederungspunkte sind die Veranstaltungen nach Termin geordnet, die Veranstaltungsorte sind rot markiert.


1. FACHTREFFEN, EXKURSIONEN und SEMINARE

Vorbemerkungen zu diesem Punkt:
Bei vielen Pilzexkursionen der Pilzkundlichen/Mykologischen Vereine, aber auch anderer Veranstalter, geht es nicht bzw. nicht in erster Linie um die Sammlung von Speisepilzen. Bitte beachten Sie das bei der Wahl der Veranstaltungen!
Der Mykologische Arbeitskreis Rhein-Neckar e. V. bietet regelmäßig sog. „Waldbegehungen“ zum Thema Pilze an, die z. T. auch in der Pfalz stattfinden. Hierbei geht es nicht um Speisepilzsammlung. Diese Veranstaltungen sind nur für Mitglieder des Arbeitskreises bzw. angemeldete Personen zugänglich – die Teilnahme ist für Gäste kostenpflichtig. Nähere Infos dazu und Quelle:
http://www.mak-rn.de/programm
Ähnliches gilt für die unten aufgeführten Fachtreffen der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. in Elmstein - diese sind nur für Mitglieder der IPN.
Nähere Infos dazu und Quelle: http://www.ipn-ev.de

Viele Veranstaltungen von Volkshochschulen und anderen Einrichtungen im Herbst werden erst im Sommer veröffentlicht – und danach hier ergänzt.

Einzelne Veranstaltungen:

Samstag und Sonntag, 11. und 12. März 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Samstag und Sonntag, 8. und 9. April 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Freitag, 12. Mai – Sonntag 14. Mai 2023      Pilz- und Pflanzenkundliches Wochenende in Lemberg/Pfalz
Beginn am 12. Mai um 15 Uhr, Ende am 14. Mai um 15 Uhr
Ort: Rothenbergstraße 48, 66969 Lemberg
Das idyllische Familienlandheim Langmühle liegt mitten im Pfälzer Wald, in der Felsenlandschaft des Wasgau.
Das Haus bietet, aufgeteilt in 2 Mehrbett-, 2 Dreibett- und 3 Doppelzimmern, Platz für 26 Personen.
Preis pro Person: 75 € incl. Vollpension (ohne Getränke) – Bettwäsche kann für 7,50 € dazugebucht werden.
Schriftliche Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss: 14. April 2023
Weitere Informationen auf der u. a. Website
Veranstalter: Pilzfreunde Saar-Pfalz e. V.
Quelle:
https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/mai/23cdbe8d-3890-42c8-9efd-f8c8258d39cd

Samstag, 13. Mai 2023      Pilzlehrwanderung in Enkenbach-Alsenborn
Ort: Alsenborn, Eingang zum Friedhof
Uhrzeit: 09:30 bis 12:30 Uhr
Dozent: Dietmar Theiss, Pilzsachverständiger DGfM e.V.
Beschreibung: Pilze im Mai? Klassischerweise ist der Herbst die Zeit, in der Speisepilze wachsen und gesammelt werden. Was jedoch viele nicht wissen: Zu allen Jahreszeiten wachsen Pilze, auch Speisepilze. Diese Lehrwanderung will zeigen, was es auch im Mai an Pilzen zu entdecken geben mag. Dabei liegt der Fokus auf der Ökologie der Pilze: Wann wachsen wo und welche Pilze? Wovon hängt das ab? Welche Rolle spielen Pilze im Naturhaushalt?
Bitte mitbringen (nach Möglichkeit): Körbchen, Messer, Pilzliteratur. Wichtig: Festes Schuhwerk mit Profilsohle.
Die Pilzlehrwanderung ist keine Sammelaktion! Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt (Unwetterwarnung oder Gewitter ausgenommen). Nicht barrierefrei.
Kosten: 15,- €/Person, bei Ermäßigungsberechtigung 11,25 €.
Veranstalter: Kreisvolkshochschule Kaiserslautern
Anmeldung über Telefon: (0631) 7105-295 bzw. cording@kvhs-kl.de
oder Tel.: 06303-9998753
Kursnummer 231.24134
Quelle: https://kvhs-kaiserslautern.de/Veranstaltung/cmx6373cf095c8ba.html

Sonntag, 14. Mai 2023:    Interesse an der Trüffelsuche? Lernen Sie einen Trüffelhund bei der Suche kennen! in Zweibrücken
Ort: beim Hotel Fasanerie (welcher Parkplatz wird noch bekannt gegeben)
Info: Trüffel sind für unsere Natur lebenswichtig. Es gibt über 300 verschiedene Arten in Deutschland und somit auch viele in Rheinland-Pfalz. Um sie zu finden, braucht es viel Wissen, Erfahrung, Geduld und einen ausgebildeten Hund, der sich auf die Trüffelsuche versteht. Die Trüffelexpertin Gabi Wenk geht mit ihrem Hund Candy bei uns auf die Suche und Sie können sie dabei begleiten. Hierbei erfahren Sie auch an Ort und Stelle viele interessante Einzelheiten über die Trüffel. Sie lernen, dass es wirklich bei uns im Wald überall Trüffel gibt und dass es tatsächlich Hunde gibt, die diese finden können. Der Fokus bei dieser Veranstaltung liegt bei dem Naturerlebnis und der Beobachtung eines Trüffelhundes bei der Arbeit. Bitte lassen Sie Ihren Hund zu Hause, da der Fokus von Candy auf der Trüffelsuche liegt und eine Ablenkung durch andere Hunde nicht erfolgen sollte. Die Dozentin bildet aber Hunde aus, man kann sich zu ihren entsprechenden Seminaren anmelden. Hierbei nehmen die Hunde sowohl an der Theorie als auch an der Praxis natürlich teil. Außerdem hilft sie bei der Anlage von Trüffelplantagen. Gabi Wenk ist Mitglied der Forschungsgruppe der Trüffelschule und dort und auch selbst mit ihrem Hund "Candy" in ganz Deutschland aber auch in Europa (Frankreich, Spanien, Portugal) unterwegs, um Trüffelvorkommen aufzuspüren und die Standorte zu dokumentieren. Des Weiteren ist sie in der Ausbildung zur Trüffelanlageberaterin und wird diese bis zum Zeitpunkt der Vorträge sicher abgeschlossen haben. Sie kann folglich selbst aus eigener Erfahrung und mit eigenen Kenntnissen aufkommende Fragen professionell beantworten.
Kosten: 12,00 €
Veranstalter, Information und Anmeldung: VHS Zweibrücken, Tel: 06332 209740, info@vhs-zweibruecken.de
Kursnummer: AA01095
Quelle: https://www.vhs-zweibruecken.de/index.php?id=28&kathaupt=11&knr=AA01095&kursname=Trueffelsuche+mit+Hund

Freitag bis Sonntag, 19 – 21. Mai 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Samstag und Sonntag, 10. und 11. Juni 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Samstag, 15. Juli 2023          Pilzkundliche Exkursion in Kindsbach
Der Bärenlochweiher ist ein künstlich angelegter, aber sonst naturnah wirkender Weiher, der vom Kindsbacher Graben gespeist wird. Dieser Bach kommt aus dem Nordhang, so dass auch in den heißen Sommermonaten es am Bachlauf noch recht feucht und kühl ist. Auf Sandstein ist hier vor allem Buchenwald zu finden, mit vereinzelt eingestreuten anderen Baumarten. An Pilzarten gibt es insbesondere Täublinge und Röhrlinge zu finden. Die anschließende Fundbesprechung und Einkehr findet in einem Lokal vor Ort statt.
Treffpunkt: 09.45 Uhr am Parkplatz Bärenlochweiher, Weiherstr. 34, 66862 Kindsbach
Leitung: Bettina Wolf und Dietmar Theiss
Kosten: keine
Veranstalter: Pilzfreunde Saar-Pfalz e. V.
Schriftliche Anmeldung erforderlich bis zum 30. Juni 2023.

Samstag und Sonntag, 12. und 13. August 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Samstag 29. Juli 2023         Exkursion „Pilze im Bienwald
Treffpunkt: 10.00 Uhr am Parkplatz Holzlagerplatz Langenberg (Ausfahrt Wörth Dorschberg Richtung Schaidt).
Es werden keine Speisepilze gesammelt.
Leitung:  D. Oberle (PiNK)
Veranstalter: Pilzgruppe Karlsruhe
Anmeldung erforderlich über dieter.oberle@t-online.de
Quelle: http://www.pilze-karlsruhe.de/?p=22

Sonntag, 27. August 2023         Pilzkundliche Exkursion in Ruppertsweiler
Am Ortsrand von Ruppertsweiler befindet sich an einem Waldparkplatz gelegen der Einstiegspunkt in das größte zusammenhängende Waldgebiet, der Pfälzerwald. Hier haben wir überwiegend Mischwald und wenn die Witterung passt, gibt es auch jede Menge Pilze und Anderes zu entdecken. Die anschließende Fundbesprechung und Einkehr findet in einem Lokal vor Ort statt.
Treffpunkt: 13.45 Uhr am Parkplatz, 66957 Ruppertsweiler
Leitung: Jovka Pauwels
Kosten: keine
Veranstalter: Pilzfreunde Saar-Pfalz e. V.
Schriftliche Anmeldung erforderlich bis zum 18. August 2023
Quelle:
https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/august/e8ae35e5-0a39-4b7e-ad10-a3ad524014db

Samstag und Sonntag, 9. und 10. September 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Sonntag 30. September 2023        Naturkundliche Lehrwanderung mit Schwerpunkt Ökologie der Pilze und des Waldes im
Raum Bad Dürkheim
Treffen am Veranstaltungsort ab 9.15 Uhr (Beginn: 9.30 Uhr). Der genaue Veranstaltungsort wird spätestens 1 Woche vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
Dauer: 09.30 – ca. 12.30 Uhr
Pilze sind am Aufbau, am Erhalt und auch am Zerfall eines jeden landgestützten Ökosystems elementar beteiligt. Ohne Pilze würde bei uns kein Wald existieren, da er ohne Versorgung mit Nährstoffen, Mineralien und Wasser durch die Pilze nicht wachsen könnte und ohne die streu- und holzabbauenden Pilzarten in kurzer Zeit der Nährstoffkreislauf zum Stillstand kommen würde. Während der Lehrwanderung werden die ökologischen Funktionen der Pilze sowie deren Verbindungen zu anderen Pilzen, Pflanzen und auch Tieren aufgezeigt und erklärt. Während der Wanderung werden die gefundenen Pilze erklärt und ebenso am Ende der Wanderung im Rahmen einer kleinen Ausstellung. Wir bitten zu beachten, dass diese Veranstaltung nicht dazu dient, mitgebrachte Körbe mit Speisepilzen zu füllen. Diese Lehrwanderung soll vielmehr das Wissen über die heimischen Pilzarten in unseren Wäldern und ihre ökologische Funktion vermitteln. Darüber hinaus kann man auf dieser Lehrwanderung aber auch viel über das sichere Erkennen und Sammeln von Speisepilzen lernen. Mitzubringen sind bitte geeignetes festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Da es sich hier nicht um eine organisierte Sammelwanderung von Speisepilzen handelt, bitten wir auf die Mitführung von Sammelkörben während der Wanderung zu verzichten. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt, ausgenommen bei einer offiziellen behördlichen Sturmwarnung.
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer über Ingrid Keth. Email: ingrid.keth@kabelmail.de oder Tel.: 06247/991926.
Kosten: 25 Euro pro Person, Jugendliche (12-18 Jahre) 12,50 Euro. Mitglieder der IPN, sowie Kinder unter 12 Jahren sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Die Seminargebühr ist vorab auf das Vereinskonto zu entrichten.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Freitag – Sonntag 6. - 8. Oktober 2023         Seminar für Anfänger, Speisepilzsammler und Naturfreunde in Elmstein
Leitung: Peter Keth
Zeiten: Freitag: 18.00 - ca. 21.00 Uhr Samstag: 9.00- 19.00 Uhr Sonntag: 9.00 Uhr - 16.00 Uhr
Ort: Naturfreundehaus Elmstein, Esthaler Str. 65 67471 Elmstein
Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an Anfänger in der Pilzkunde, welche daran interessiert sind, selbstständig Pilze anhand von Merkmalen bestimmen zu lernen. Hierzu werden zunächst in einem Vortrag die notwendigen Grundlagen vermittelt. In kleinen Arbeitsgruppen kann man dann üben, wie man systematisch an individuellen Merkmalen Pilze bestimmt und wiedererkennt. Im Seminarpreis ist ein Manuskript mit allen, für die Bestimmungsarbeit notwendigen Informationen und Bestimmungsschlüssel enthalten. In dem Vortrag zur Ökologie der Pilze wird ein Einblick in die Bedeutung unserer Pilze vermittelt. Der Einführungsvortrag über Giftpilze und Pilzvergiftungen vermittelt die Grundlagen zur Erkennung der gefährlichsten Giftpilze und deren Giftwirkung. Abgerundet wird das Seminar mit Informationen zur Verwertung selbstgesammelter Pilze.
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer über Ingrid Keth. Email: ingrid.keth@kabelmail.de oder Tel.: 06247/991926.
Kosten: 100 Euro pro erwachsene Person, Jugendliche (12 bis 18 Jahre) 50 Euro. Kinder unter 12 Jahre sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Die Seminargebühr ist vorab auf das Vereinskonto zu entrichten.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Sonntag, 08. Oktober 2023       Artenkennerseminar Grundkurs Pilze in Bad Dürkheim
Ort: Pfalzmuseum für Naturkunde, Kaiserslauterer Str. 111, 67098 Bad Dürkheim
Uhrzeit: 9 - 17.30 Uhr
Referent: Dr. Thomas Lehr
Kosten: 125 €, ggf. Ermäßigung möglich
Veranstalter: Pollichia e. V.
Anmeldung erforderlich
Quelle: https://www.pollichia.de/images/pdf/AKS/AKS2023/ArtenKennerSeminare_2023_Flyer_OnlineVersion.pdf

Samstag, 14. Oktober 2023          Exkursion „Pilze“ in Bad Dürkheim
Die Teilnehmenden werden einiges zur Bedeutung der Pilze im Haushalt der Natur erfahren und auf Gefahren im Umgang mit gefundenen Pilzen verwiesen werden. Ziel wird entsprechend der Bedingungen in der Umgebung festgelegt.
Treffpunkt: Riesenfass Bad Dürkheim. Wenn möglich, werden Fahrgemeinschaften gebildet.
Uhrzeit:  09:00 - 12:00
Bitte feste Schuhe tragen, ca. 3 km Fußweg.
Anmeldung erforderlich, bitte nur von 10.–13.10., max. 15 Personen, (ggf. Zusatztermin 21.10.).
Leitung: Klaus Mittmann  KlausKLSMI@aol.com; Tel.: 0151/75068181
Veranstalter: Pollichia e. V.
Quelle: https://www.pollichia.de/index.php/veranstaltungen/Eventdetail/3254/-/botanik-exkursion-pilze

Samstag und Sonntag, 14. und 15. Oktober 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Sonntag 15. Oktober 2023        Naturkundliche Lehrwanderung mit Schwerpunkt Ökologie der Pilze und des Waldes im
Raum Elmstein
Treffen am Veranstaltungsort ab 9.15 Uhr (Beginn: 9.30 Uhr). Der genaue Veranstaltungsort wird spätestens 1 Woche vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
Dauer: 09.30 – ca. 12.30 Uhr
Beschreibung: s. Veranstaltung 30. September 2023
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer über Ingrid Keth. Email: ingrid.keth@kabelmail.de oder Tel.: 06247/991926.
Kosten: 25 Euro pro Person, Jugendliche (12-18 Jahre) 12,50 Euro. Mitglieder der IPN, sowie Kinder unter 12 Jahren sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Die Seminargebühr ist vorab auf das Vereinskonto zu entrichten.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Freitag – Sonntag 27. - 29. Oktober 2023 Seminar für Anfänger, Speisepilzsammler und Naturfreunde in Elmstein
Leitung: Peter Keth
Zeiten: Freitag: 18.00 - ca. 21.00 Uhr Samstag: 9.00- 19.00 Uhr Sonntag: 9.00 Uhr - 16.00 Uhr
Ort: Naturfreundehaus Elmstein, Esthaler Str. 65 67471 Elmstein
Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an Anfänger in der Pilzkunde, welche daran interessiert sind, selbstständig Pilze anhand von Merkmalen bestimmen zu lernen. Hierzu werden zunächst in einem Vortrag die notwendigen Grundlagen vermittelt. In kleinen Arbeitsgruppen kann man dann üben, wie man systematisch an individuellen Merkmalen Pilze bestimmt und wiedererkennt. Im Seminarpreis ist ein Manuskript mit allen, für die Bestimmungsarbeit notwendigen Informationen und Bestimmungsschlüssel enthalten. In dem Vortrag zur Ökologie der Pilze wird ein Einblick in die Bedeutung unserer Pilze vermittelt. Der Einführungsvortrag über Giftpilze und Pilzvergiftungen vermittelt die Grundlagen zur Erkennung der gefährlichsten Giftpilze und deren Giftwirkung. Abgerundet wird das Seminar mit Informationen zur Verwertung selbstgesammelter Pilze.
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer über Ingrid Keth. Email: ingrid.keth@kabelmail.de oder Tel.: 06247/991926.
Kosten: 100 Euro pro erwachsene Person, Jugendliche (12 bis 18 Jahre) 50 Euro. Kinder unter 12 Jahre sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Die Seminargebühr ist vorab auf das Vereinskonto zu entrichten.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Samstag 04. November + Sonntag, 05. November 2023       Artenkennerseminar Vertiefungskurs Pilze in Bad Dürkheim
Ort: Pfalzmuseum für Naturkunde, Kaiserslauterer Str. 111, 67098 Bad Dürkheim
Uhrzeit: jeweils 9 - 17.30 Uhr
Referent: Dr. Thomas Lehr
Kosten: 175 €, ggf. Ermäßigung möglich
Veranstalter: Pollichia e. V.
Anmeldung erforderlich
Quelle: https://www.pollichia.de/images/pdf/AKS/AKS2023/ArtenKennerSeminare_2023_Flyer_OnlineVersion.pdf

Samstag und Sonntag, 11. und 12. November 2023          Pilzkundliches Fachtreffen in Elmstein
Jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt. Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder

Sonntag 12. November 2023        Naturkundliche Lehrwanderung mit Schwerpunkt Ökologie der Pilze und des Waldes im
Raum Elmstein
Treffen am Veranstaltungsort ab 9.15 Uhr (Beginn: 9.30 Uhr). Der genaue Veranstaltungsort wird spätestens 1 Woche vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
Dauer: 09.30 – ca. 12.30 Uhr
Beschreibung: s. Veranstaltung 30. September 2023
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer über Ingrid Keth. Email: ingrid.keth@kabelmail.de oder Tel.: 06247/991926.
Kosten: 25 Euro pro Person, Jugendliche (12-18 Jahre) 12,50 Euro. Mitglieder der IPN, sowie Kinder unter 12 Jahren sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Die Seminargebühr ist vorab auf das Vereinskonto zu entrichten.
Quelle: Programm der IPN für Mitglieder


2. PILZAUSSTELLUNGEN
Erfahrungsgemäß sind Pilzausstellungen eine wunderbare Gelegenheit, viele Pilzarten im frischen Zustand sehen und kennenlernen zu können und sich fachkundig erläutern zu lassen - daher sind auch Ausstellungsorte in unmittelbarer Nähe der Pfalz aufgeführt.

Samstag 07. Oktober 2023 + Sonntag 08. Oktober 2023, jeweils 10.00 – 18.00h          Frischpilzausstellung in Karlsruhe
Ort: Großer Saal des Pavillons des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe, Haupteingang am Nymphengarten
Eintritt: frei
Zum 18. Mal veranstaltet das Naturkundemuseum Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Pilze im Naturwissenschaftlichen Verein (PiNK) die jährliche Frischpilzausstellung, bei der 250 bis 300 Arten gezeigt werden. Zusätzlich werden in einem großen Diorama „Pilze an Eichen“ präsentiert. Außerdem gibt es wieder eine „Ausstellung in der Ausstellung “Trüffeln in Lebensmitteln“ mit mikroskopischen Demonstrationen. Wer will, kann z. B. seine Trüffelwurst mitbringen und überprüfen lassen, ob sie wirklich Trüffeln enthält. Ein Pilzzüchter aus der Altmark wird Zuchtpilze verkaufen und Besucher mit einer Pilzpfanne verköstigen. Die Besucher können sich ferner über die neueste Pilzliteratur an einem Buchstand informieren, Pilze von den Pilzexperten der Arbeitsgruppe bestimmen lassen oder sie im Mikroskop studieren.

Samstag 21. und Sonntag 22. Oktober 2023      Große Pilzausstellung in Bexbach
Zeiten: Samstag 13.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Bexbach - Kleinottweiler Str. 22
Eine Veranstaltung der Pilzfreunde Saar - Pfalz e. V.
Eintritt: frei
Kaffee und Kuchen und Getränke werden angeboten.
Quelle:
https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/oktober/7caccf6b-d39a-4274-b249-f6e962e853ef

Samstag 21. Oktober + Sonntag 22. Oktober 2023        Frischpilz-Ausstellung in Bad Dürkheim
Ort: Pfalzmuseum für Naturkunde, Kaiserslauterer Straße 111, 67098 Bad Dürkheim


3. PILZBERATUNG
Die Möglichkeit zu einer individuellen Pilzberatung können Sie bei vielen Pilzsachverständigen anfragen. Die Kontaktliste der dazu bereiten Pilzsachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e. V. finden Sie unter https://www.dgfm-ev.de/service/pilzsachverstaendige

Regelmäßige Pilzberatung (knapp außerhalb der Pfalz:

Karlsruhe
Montags 17 – 19 Uhr vom 14. August bis 06. November 2023
(am Westeingang des Pavillons des Naturkundemuseums)
Quelle: http://www.pilze-karlsruhe.de/?p=22

Mannheim
Montags 17.30 – 18.30 Uhr vom 04. -25. September und vom 9. - 30.. Oktober 2023
Im Stadtheim der Naturfreunde Mannheim, Zum Herrenried 18, 68169 Mannheim
Quelle: https://www.mak-rn.de/programm


4. SONSTIGES (Vorträge, Museumsausstellungen, u. a.)

Mittwoch, 8. März 2023     Vortrag "Trüffel in Rheinland-Pfalz" in Zweibrücken
Zeit: 18.30 - 20.00 Uhr
Ort; BBS B207, Johann-Schwebel-Str. 1, 66482 Zweibrücken
Info: Kaum jemand ist bekannt, dass wir hier in Deutschland ca. 300 verschiedene Trüffelarten haben. Hier wird aufgezeigt, welche bei uns vorkommen, wie die Entwicklung der Trüffel, Verwendung und Suche vom Mittelalter bis heute vorstatten ging. Sie erfahren Näheres über das Aussehen der Trüffel und ihrer Sporen. Sie lernen, dass Trüffel Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland ein Exportartikel war, wo man Trüffel und wie mit Hund findet. Die Trüffelexpertin weist auf die Möglichkeit der Anlage von Trüffelplantagen hin. Die Fragen: wo gibt es in Deutschland Trüffel, welche Trüffel gibt es in Rheinland-Pfalz, wodurch wird das deutsche Eßtrüffelvorkommen intensiviert, werden beantwortet. Auch auf die Trüffelsuche mit Hund, bei der die Bindung zu Ihrem Hund gestärkt, sein Selbstbewußtsein erhöht und es mit ihm zusammen viele Erfolgserlebnisse gibt, wird eingegangen. Gabi Wenk ist Mitglied der Forschungsgruppe der Trüffelschule und dort und auch selbst mit ihrem Hund "Candy" in ganz Deutschland aber auch in Europa (Frankreich, Spanien, Portugal) unterwegs, um Trüffelvorkommen aufzuspüren und die Standorte zu dokumentieren. Des Weiteren ist sie in der Ausbildung zur Trüffelanlageberaterin und wird diese bis zum Zeitpunkt der Vorträge sicher abgeschlossen haben. Sie kann folglich selbst aus eigener Erfahrung und mit eigenen Kenntnissen aufkommende Fragen professionell beantworten.
Kosten: keine
Veranstalter, Information und Anmeldung: VHS Zweibrücken, Tel: 06332 209740, info@vhs-zweibruecken.de
Kursnummer: AA01096
Quelle: https://www.vhs-zweibruecken.de/index.php?id=111&dsnr=1455&kathaupt=213&kathauptalt=11

Freitag, 12. Mai 2023            Vortrag "Trüffelanbau in Rheinland-Pfalz" in Zweibrücken
Zeit: 18.30 - 20.00 Uhr
Ort: BBS B207, Johann-Schwebel-Str. 1, 66482 Zweibrücken
Info: In einem großen "Rundumschlag" werden erste fachliche Informationen aus der Pilzwirtschaft im Zusammenhang erläutert. Zu vielen Grundstücksbesitzern ist noch nicht bekannt, dass auch bei uns in Deutschland die Möglichkeit besteht Eßtrüffel anzubauen. Hier werden die Voraussetzungen dazu erklärt. Die Trüffelexpertin weist auf die Möglichkeit des Trüffelanbaus in Rheinland-Pfalz hin. Hierzu wird auch gezeigt, wo es Kalkboden gibt (Grundvoraussetzung für das Gedeihen der Trüffel), dass man dabei auch viele Fehler machen kann und wie man diese vermeidet. Auch werden bestehende Trüffelanlagen gezeigt. Es kann dann mit Gleichgesinnten und Interessenten diskutiert und die vielen aufkommenden Fragen mit der Dozentin geklärt werden. Gabi Wenk ist Mitglied der Forschungsgruppe der Trüffelschule und dort und auch selbst mit ihrem Hund "Candy" in ganz Deutschland, aber auch in Europa (Frankreich, Spanien, Portugal) unterwegs, um Trüffelvorkommen aufzuspüren und die Standorte zu dokumentieren. Des Weiteren ist sie in der Ausbildung zur Trüffelanlageberaterin und wird diese bis zum Zeitpunkt der Vorträge sicher abgeschlossen haben. Sie kann folglich selbst aus eigener Erfahrung und mit eigenen Kenntnissen aufkommende Fragen professionell beantworten.
Kosten: keine
Veranstalter, Information und Anmeldung: VHS Zweibrücken, Tel: 06332 209740, info@vhs-zweibruecken.de
Kursnummer: AA01097
Quelle: https://www.vhs-zweibruecken.de/?id=9&kathaupt=11&knr=AA01097



Freitag, 21. April – Sonntag 23. April 2023 Ausbildung zum Pilzcoach nach den Richtlinien der DgfM e.V. in Bexbach
Beginn am 21. April um 09 Uhr, Ende am 23. April um 18 Uhr
Ort: Grundschule Oberbexbach, Am Kälberberg, Bexbach
Die Ausbildung findet in zwei Blöcken im April und September, jeweils von Freitag bis Sonntag statt. Es handelt sich hier um Teil 1 der Ausbildung.
Termin für den 2. Teil: 8. - 10. September 2023
Kosten: 400 € für beide Teile
Kursleitung: Veronika Wähnert, Pilzsachverständige DgfM e. V.
Schriftliche Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss für die Pilzcoach-Ausbildung (Teil 1 u. Teil 2): Freitag, 24. Februar, 2023, 12:00 Uhr.
Weitere Informationen im Anmeldeformular auf der u. a. Website
Veranstalter: Pilzfreunde Saar-Pfalz e. V.