StartseiteVeranstaltungen rund um Pilze in der PfalzKontakt, Impressum, Datenschutz



Stand: 25.01.2024

Der Veranstaltungskalender wird ergänzt, sobald die Programme weiterer Veranstalter bekannt gegeben werden - bei vielen Anbietern ist das erst zum Sommer der Fall.

Die VHS Neustadt/Weinstraße bietet schon im Januar 2024 einen Vortrag an:

Montag, 29. Januar 2024               Vortrag: Pilze im Winter - Jetzt schon Pilze?  in Neustadt/Weinstraße 
 In diesem Vortrag gibt der Pilzsachverständige und PilzCoach Tobias Traulich einen Einblick in das Reich der Winterpilze. Dabei wird sowohl auf die Ökologie als auch auf den richtigen Umgang mit Pilzen in der Natur eingegangen. Außerdem werden verschiedene Winterpilze unter die Lupe genommen und über deren Verwendungsmöglichkeiten gesprochen. Dieser Kurs eignet sich sowohl für Neulinge als auch für Menschen, die ihr Pilzwissen wieder etwas auffrischen möchten.
Gebühr 13 €/11 € (ab 8 Teilnehmer*innen)
Uhrzeit 18:00-19:30 Uhr
 Ort: Hindenburgstr. 14, 67433 Neustadt, Raum 111
Die Anmeldung ist ab Fr. 01.12.2023 über die Website der vhs Neustadt (https://vhs.neustadt.eu/) oder telefonisch unter 06321 8551564 möglich.
Quelle: Mitteilung der VHS



1. FACHTREFFEN, EXKURSIONEN und SEMINARE

Vorbemerkungen zu diesem Punkt:
Bei vielen Pilzexkursionen der Pilzkundlichen/Mykologischen Vereine, aber auch anderer Veranstalter, geht es nicht bzw. nicht in erster Linie um die Sammlung von Speisepilzen. Bitte beachten Sie das bei der Wahl der Veranstaltungen!
Der Mykologische Arbeitskreis Rhein-Neckar e. V. bietet regelmäßig sog. „Waldbegehungen“ zum Thema Pilze an, die z. T. auch in der Pfalz stattfinden. Hierbei geht es nicht um Speisepilzsammlung. Diese Veranstaltungen sind nur für Mitglieder des Arbeitskreises bzw. angemeldete Personen zugänglich – die Teilnahme ist für Gäste kostenpflichtig. Nähere Infos dazu und Quelle:
http://www.mak-rn.de/programm
Ähnliches gilt für die unten aufgeführten Fachtreffen der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. in Elmstein - diese sind nur für Mitglieder der IPN.
Nähere Infos dazu und Quelle: http://www.ipn-ev.de
Viele Veranstaltungen von Volkshochschulen und anderen Einrichtungen im Herbst werden erst im Sommer veröffentlicht – und danach hier ergänzt.


Einzelne Veranstaltungen:

Samstag, 09. März und Sonntag 10. März 2024                  Mikroskopierseminar in Elmstein
für Mitglieder des IPN e. V.
Seminar für Einsteiger in die Pilzmikroskopie
Beginn: jeweils um 09.30 Uhr
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag, 13. April 2024                                                           Pilzkundliches Fachtreffen in/bei Elmstein
Ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Vormittags unternehmen wir ab 9.30 Uhr eine gemeinsame Exkursion. Nach einer Mittagspause mit der Möglichkeit zur Einkehr beginnt die gemeinsame Bestimmungsarbeit und Besprechung der gefundenen Pilzarten im Vereinsraum. Das Exkursionsgebiet und der Treffpunkt wird den Teilnehmern ca. 3-4 Tage vorher per Email mitgeteilt. .
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag, 20. April 2024                                                    Pilzlehrwanderung im Moosalbtal bei Schopp
Einführung in das spannende Reich der Pilze
Bei der Pilzlehrwanderung soll in praxisbezogener Weise eine erste Einführung in das spannende Reich der Pilze geschehen: Wann und wo gibt es (welche) Pilze? Welche Bedingungen sind für die Bildung von Fruchtkörpern erforderlich? Warum lassen sich einige Pilzarten züchten und andere nicht? Welche Merkmale gibt es zur Unterscheidung von giftigen und ungiftigen Pilzen? Regeln fürs Sammeln und Aufbewahren von Wildpilzen. Hinweise zur Zubereitung von Speisepilzen. Hinweise auf Möglichkeiten zur Vertiefung der eigenen Kenntnisse.
Die Pilzlehrwanderung ist keine Sammelaktion! 
Die Wanderung ist nicht barrierefrei und nicht geeignet für Kinderwagen o.ä., auch nicht für Kinder unter 6 Jahren.
Wichtig: Festes Schuhwerk mit Profilsohle. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt (ausgenommen Gewitter/ Unwetterwarnung).
Leitung: Dietmar Theiss, Pilzsachverständiger DGfM e. V.
Zeit: 09.30 - ca. 12.30 Uhr
Veranstalter: Kreisvolkshochschule Kaiserslautern
Kursnummer Nummer 241.80101
Kosten: 15,- €,  Ermäßigung möglich
Anmeldung erforderlich, sobald Programm erschienen
Quelle: https://kvhs-kaiserslautern.de/Veranstaltung/cmx6544f0c01a2c1.htmls


Sonntag, 5. Mai 2024                                 Pilzexkursion in der Pfalz
Zeit: 14 Uhr
Ort und Treffpunkt werden vorzeitig bekanntgegeben (für Mitglieder der Pilzgruppe Karlsruhe)
Mit Rudolf Reichlin
Quelle: https://www.pilze-karlsruhe.de/?p=23


Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai 2024             Pilzkundliches Fachtreffen zur Kartierung in/bei Elmstein
Zeit: jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Fahrt in Aufnahmegebiet und Kartierung der Pilze im Gebiet, mikroskopische Bestimmung und Dokumentation Funde
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Sonntag, 26. Mai 2024          Pilz- und Pflanzenkundliche Exkursion bei Bruchmühlbach-Miesau
An der L466 erstreckt sich zwischen Bruchmühlbac h-Miesau und Martinshöhe ein weitläufiges Waldgebiet, welches bis Landstuhl reicht. Ende Mai ist in deisem Teil des Pfälzer Waldes mit einigen Pilz- und Pflanzenarten zu rechnen.
Die anschließende Fundbesprechung mit Einkehr findet in der "Fritz-Claus-Hütte" statt.
Treffpunkt: 13.45 Uhr: Wanderparkplatz an der L 466 bei bei Bruchmühlbach Miesau
Leitung: Thomas Eckert, Pilzsachverständiger DGfM e. V.
Gebühr: kostenlos
Anmeldung: Die Exkursion bedarf einer Anmeldung über die u. a. Website. Um eine angemessene Betreuung der Teilnehmer gewährleisten zu können, ist die Anzahl für Nichtmitglieder auf 12 Personen begrenzt.
Quelle: https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/mai/e32fc14b-5c39-4c78-8de2-61279a198e73


Samstag,  08. Juni 2024                                      Pilzkundliches Fachtreffen in/bei Elmstein
Ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Vormittags unternehmen wir ab 9.30 Uhr eine gemeinsame Exkursion. Nach einer Mittagspause mit der Möglichkeit zur Einkehr beginnt die gemeinsame Bestimmungsarbeit und Besprechung der gefundenen Pilzarten im Vereinsraum. Das Exkursionsgebiet und der Treffpunkt wird den Teilnehmern ca. 3-4 Tage vorher per Email mitgeteilt. .
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag, 22. Juni 2024                                      Pilz- und pflanzenkundliche Exkursion bei Frankenstein
Treffpunkt: 09.45 Uhr Waldparkplatz in Frankenstein-Diemerstein
Der Glasbach ist ein kleines Bächlein, das ein enges Tal geschaffen hat im Pfälzer Buntsandstein, und bei Frankenstein in den Hochspeyerbach mündet. Die Enge des Tals und eine dichte Bewaldung mit Mischwald führen zu einer hohen Beschattung und dadurch zum Bewahren der Feuchtigkeit im Tal. Daher lassen sich im Glasbachtal oft auch in trockenen Zeiten noch Pilze finden, wenn anderswo nichts (mehr) sprießt.
Buntsandstein führt bekannterweise zu einem sauren Bodenmilieu, kalkholde Arten sind hier also nicht zu erwarten.
Die anschließende Fundbesprechung mit Einkehr findet in eimen örtlichen Lokal statt.
Leitung: Dietmar Theiss, Pilzsachverständiger DGfM e. V.
Gebühr: kostenlos
Anmeldung: Die Exkursion bedarf einer Anmeldung über die u. a. Website. Um eine angemessene Betreuung der Teilnehmer gewährleisten zu können, ist die Anzahl für Nichtmitglieder auf 12 Personen begrenzt.
Quelle: https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/juni/cab8343a-5290-4235-95e6-b5f12645f247


Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juli 2024             Pilzkundliches Fachtreffen zur Kartierung in/bei Elmstein
Zeit: jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Fahrt in Aufnahmegebiet und Kartierung der Pilze im Gebiet, mikroskopische Bestimmung und Dokumentation Funde
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag, 13. August 2024                                            Pilzkundliches Fachtreffen in/bei Elmstein
Ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Vormittags unternehmen wir ab 9.30 Uhr eine gemeinsame Exkursion. Nach einer Mittagspause mit der Möglichkeit zur Einkehr beginnt die gemeinsame Bestimmungsarbeit und Besprechung der gefundenen Pilzarten im Vereinsraum. Das Exkursionsgebiet und der Treffpunkt wird den Teilnehmern ca. 3-4 Tage vorher per Email mitgeteilt. .
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag und Sonntag, 14. und 15. September 2024             Pilzkundliches Fachtreffen zur Kartierung in/bei Elmstein
Zeit: jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Fahrt in Aufnahmegebiet und Kartierung der Pilze im Gebiet, mikroskopische Bestimmung und Dokumentation Funde
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samsta,g 21. September 2024                                Naturkundliche Pilzehrwanderung im Raum Bad Dürkheim
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr. 
Treffpunkt: Der genaue Veranstaltungsort bzw. der Treffpunkt für die Lehrwanderung wird spätestens 1 Woche vor der Veranstaltung bekannt gegeben und richtet sich nach dem Pilzvorkommen. Gemeinsam starten wir zu einer etwa 3 stündigen Lehrwanderung an deren Anschluss die Pilze im Rahmen einer kleinen Ausstellung noch einmal erklärt werden. Das Ende der Veranstaltung ist etwa 13 Uhr.
Kosten: 25 Euro pro Person, Jugendliche (14-18 Jahre) 12,50 Euro, Mitglieder der IPN e.V., der Naturfreunde e.V. sowie Kinder unter 12 Jahren sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%.Die Seminargebühr ist vorab auf das Vereinskonto zu entrichten.
Anmeldung erforderlich mit Angabe von Teilnehmerzahl, Namen, Adresse, Email- Adresse und Telefonnummer an Ingrid Keth: Email: info@ipn-ev.de oder Tel.: 06247/991926.
Zum Inhalt der Lehrwanderung: Die gefundenen Pilze werden sowohl während der Wanderung als auch am Ende der Wanderung im Rahmen einer kleinen Ausstellung erklärt. Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung nicht dazu dient, mitgebrachte Körbe mit Speisepilzen zu füllen. Diese Lehrwanderung soll vielmehr das Wissen über die heimischen Pilzarten in unseren Wäldern und ihre ökologische Funktion vermitteln. Darüber hinaus kann man auf dieser Lehrwanderung aber auch viel über das sichere Erkennen und Sammeln von Speisepilzen lernen. Bitte bringen Sie geeignetes festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mit. Da es sich hier nicht um eine organisierte Sammelwanderung von Speisepilzen handelt, bitten wir auf die Mitführung von Sammelkörben während der Wanderung zu verzichten. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt, ausgenommen bei einer offiziellen behördlichen Sturmwarnung.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Freitag – Sonntag, 04. bis 06. Oktober 2024                     Seminar für Anfänger und Speisepilzsammler in Elmstein
Leitung: Peter Keth, Fachberater für Mykologie, universitär geprüft)
Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an Anfänger in der Pilzkunde und an Naturfreunde die mehr über die Bestimmung und die Funktion der Pilze in der Natur erfahren möchten. In dem Seminar werden die Grundlagen zu einer späteren selbstständigen Beschäftigung vermittelt. Dazu gehört das Erkennen und Bewerten von Merkmalen und deren Zuordnung zu den einzelnen Pilzarten oder Gattungen. Hierzu werden zunächst in einem Vortrag die notwendigen Grundlagen vermittelt. In kleinen Arbeitsgruppen kann man dann üben, wie man systematisch an individuellen Merkmalen Pilze bestimmt und wiedererkennt. Im Seminarpreis ist ein Manuskript mit den Inhalten aller Vorträge und der für die Bestimmungsarbeit notwendigen Bestimmungsschlüssel enthalten. In einem Vortrag zur Ökologie der Pilze wird ein Einblick in die Bedeutung unserer Pilze vermittelt. Der Einführungsvortrag über Giftpilze und Pilzvergiftungen vermittelt die Grundlagen zur Erkennung der gefährlichsten Giftpilze und deren Giftwirkung. Abgerundet wird das Seminar mit Informationen zur Verwertung selbst gesammelter Pilze. 
Veranstaltungsort: Vereinsraum im Naturfreundehaus Elmstein, Esthaler Str. 65, 67471 Elmstein
Zeiten:  Freitag: 18.00 - ca. 21.00 Uhr    Samstag: 9.00- 19.00 Uhr    Sonntag: 9.00 Uhr - 16.00 Uhr     
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer bei Ingrid Keth, Email: info@ipn-ev.de oder Tel.: 06247/991926. 
Kosten: 100 Euro pro erwachsene Person, Jugendliche (12 bis 18 Jahre) 50 Euro. Kinder unter 12 Jahre sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Der Beitrag für Mitglieder der IPN erfolgt nach Absprache und richtet sich nach geleisteter Unterstützung. Die Seminargebühr ist (für Nichtmitglieder) vorab auf das Vereinskonto zu entrichten
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Sonntag, 6. Oktober 2024                      Grundkurs Pilze in Bad Dürkheim 
eintägiger Grundkurs, GK-PIL-2024-1 
 Pilze spielen in allen unseren Ökosystemen eine wichtige Rolle und treten in einer geradezu unüberschaubaren Artenzahl auf. Das Seminar richtet sich an Einsteiger in die Pilzkunde. Sie sollen einen ersten Überblick über die Vielfalt der mitteleuropäischen Großpilze bekommen. Dabei spielen das Erkennen und Benennen wichtiger Merkmale, die zur Bestimmung notwendig sind, eine zentrale Rolle. 
Schwerpunkte  Einführung in die Großgruppen der mitteleuropäischen Pilze  Exkursion in ein nahegelegenes Waldgebiet mit Erläuterung wichtiger Gattungen und ihrer Bestimmungsmerkmale  Besprechung ausgewählter Funde 
Referent: Dr. Thomas Lehr, Hofheim am Taunus 
Zeit: 9:00 bis 17:30 Uhr 
Ort: Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum, Kaiserslauterer Straße 111, 67098 Bad Dürkheim 
Teilnehmerkreis: Alle Interessierten 
Teilnahmevoraussetzung: Keine 
Teilnehmerzahl: max. 15 
Teilnahmegebühr: 125€ 
Anmeldung erforderlich über https://www.pollichia.de/arten/artenkennerseminar
Quelle: https://www.pollichia.de/images/Umweltbildung/ArtenKennerSeminare/Flyer2024/AKS_Kursbeschreibung_GK-PIL-2024-1.pdf


Samstag, 12. Oktober 2024                                  Pilzkundliches Fachtreffen in/bei Elmstein
Ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Vormittags unternehmen wir ab 9.30 Uhr eine gemeinsame Exkursion. Nach einer Mittagspause mit der Möglichkeit zur Einkehr beginnt die gemeinsame Bestimmungsarbeit und Besprechung der gefundenen Pilzarten im Vereinsraum. Das Exkursionsgebiet und der Treffpunkt wird den Teilnehmern ca. 3-4 Tage vorher per Email mitgeteilt. .
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag, 19. Oktober 2024: Exkursion Pilze in Bad Dürkheim
Die Teilnehmenden werden einiges zur Bedeutung der Pilze im Haushalt der Natur erfahren und auf Gefahren im Umgang mit gefundenen Pilzen verwiesen werden. Ziel wird entsprechend der Bedingungen in der Umgebung festgelegt. Bitte feste Schuhe tragen, ca. 3 km Fußweg. Max. 15 Personen
Leitung: Klaus Mittmann
Anmeldung erforderlich, bitte nur von 15. – 18.10., Klaus Mittmann, Tel.: 0151 750 681 81 Treffpunkt am Riesenfass Bad Dürkheim. Wenn möglich, werden Fahrgemeinschaften gebildet.
Quelle: https://www.pollichia.de/themen-termine/gesamt-kalender/bad-duerkheim-exkursion-pilze


Freitag – Sonntag,  25. bis 27. Oktober 2024 Seminar für Anfänger und Speisepilzsammler in Elmstein
Leitung: Peter Keth, Fachberater für Mykologie, universitär geprüft)
Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an Anfänger in der Pilzkunde und an Naturfreunde die mehr über die Bestimmung und die Funktion der Pilze in der Natur erfahren möchten. In dem Seminar werden die Grundlagen zu einer späteren selbstständigen Beschäftigung vermittelt. Dazu gehört das Erkennen und Bewerten von Merkmalen und deren Zuordnung zu den einzelnen Pilzarten oder Gattungen. Hierzu werden zunächst in einem Vortrag die notwendigen Grundlagen vermittelt. In kleinen Arbeitsgruppen kann man dann üben, wie man systematisch an individuellen Merkmalen Pilze bestimmt und wiedererkennt. Im Seminarpreis ist ein Manuskript mit den Inhalten aller Vorträge und der für die Bestimmungsarbeit notwendigen Bestimmungsschlüssel enthalten. In einem Vortrag zur Ökologie der Pilze wird ein Einblick in die Bedeutung unserer Pilze vermittelt. Der Einführungsvortrag über Giftpilze und Pilzvergiftungen vermittelt die Grundlagen zur Erkennung der gefährlichsten Giftpilze und deren Giftwirkung. Abgerundet wird das Seminar mit Informationen zur Verwertung selbst gesammelter Pilze. 
Veranstaltungsort: Vereinsraum im Naturfreundehaus Elmstein, Esthaler Str. 65, 67471 Elmstein
Zeiten:   Freitag: 18.00 - ca. 21.00 Uhr    Samstag: 9.00- 19.00 Uhr    Sonntag: 9.00 Uhr - 16.00 Uhr     
Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer bei Ingrid Keth, Email: info@ipn-ev.de oder Tel.: 06247/991926. 
Kosten: 100 Euro pro erwachsene Person, Jugendliche (12 bis 18 Jahre) 50 Euro. Kinder unter 12 Jahre sind frei. Mitglieder der Naturfreunde e.V. erhalten eine Ermäßigung von 10%. Der Beitrag für Mitglieder der IPN erfolgt nach Absprache und richtet sich nach geleisteter Unterstützung. Die Seminargebühr ist (für Nichtmitglieder) vorab auf das Vereinskonto zu entrichten
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Samstag, 2. November und Sonntag, 10. November 2024: Vertiefungskurs Pilze in Bad Dürkheim 
zweitägiger Vertiefungskurs, VK-PIL-2024-1 
Das Seminar richtet sich an Naturinteressierte, die schon über gewisse Pilzkenntnisse verfügen, aber ihr Wissen systematisieren und vertiefen wollen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Röhrlingen und Blätterpilzen und ihren bestimmungsrelevanten Merkmalen. Schwerpunkte  Bestimmungsmerkmale der Röhrlinge und Blätterpilze  Wichtige Gattungen der Röhrlinge und Blätterpilze Mitteleuropas  Exkursionen in nahegelegene Waldgebiete mit Erläuterung wichtiger Gattungen und ihrer Bestimmungsmerkmale  Besprechung ausgewählter Funde 
Referent: Dr. Thomas Lehr, Hofheim am Taunus 
Zeiten:  jeweils 9:00 bis bis 17:30 Uhr 
Ort: Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum, Kaiserslauterer Str. 111, 67098 Bad Dürkheim 
Teilnehmerkreis: Alle Interessierten 
Teilnahmevoraussetzung: Grundkenntnisse der Pilzkunde (wie im Grundkurs Pilze vermittelt)
Teilnehmerzahl: max. 15 
Teilnahmegebühr: 175€ 
Anmeldung erforderlich über https://www.pollichia.de/arten/artenkennerseminar
Quelle: https://www.pollichia.de/images/Umweltbildung/ArtenKennerSeminare/Flyer2024/AKS_Kursbeschreibung_VK-PIL-2024-1.pdf


Samstag und Sonntag,  09. und 10.November 2024             Pilzkundliches Fachtreffen zur Kartierung in/bei Elmstein
Zeit: jeweils ab 9:30 Uhr
Die Fachtreffen sind in erster Linie für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. und ehemalige Seminarteilnehmer gedacht und ausgerichtet. Es sind keine Treffen für Anfänger und es werden auch keine Speisepilze gesammelt.
Fahrt in Aufnahmegebiet und Kartierung der Pilze im Gebiet, mikroskopische Bestimmung und Dokumentation Funde
Leitung: Peter Keth, Pilzsachverständiger und Fachberater für Mykologie univ. gepr.
Anmeldung für Erstteilnehmer erforderlich unter Tel.: 06247/991926.
Quelle: https://www.ipn-ev.de/Programm-2024/


Sonntag, 10. November 2024  Pilz- und pflanzenkundliche Exkursion bei Zweibrücken
Exkursionsgebiet. Rund um die Kugelfanghätte
Treffpunkt: 09:45 Uhr Kirchhofstraße 99, 66482 Zweibrücken
Leitung: Sebastian Knerr, Pilzsachverständiger DGfM e. V.
Gebühr: kostenlos
Die anschließende Fundbesprechung findet an der "Kugelfanghütte" statt
Anmeldung: Die Exkursion bedarf einer Anmeldung über die u. a. Website. Um eine angemessene Betreuung der Teilnehmer gewährleisten zu können, ist die Anzahl für Nichtmitglieder auf 12 Personen begrenzt.
Quelle: https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/november/9202ea1d-2bde-4234-8c88-f1f5c2c2691e



2. PILZAUSSTELLUNGEN
Erfahrungsgemäß sind Pilzausstellungen eine wunderbare Gelegenheit, viele Pilzarten im frischen Zustand sehen und kennenlernen zu können und sich fachkundig erläutern zu lassen - daher sind auch Ausstellungsorte in unmittelbarer Nähe der Pfalz aufgeführt.


Samstag 12. Oktober 2023  und Sonntag 13. Oktober 2024, jeweils 10.00 – 18.00h          Frischpilzausstellung in Karlsruhe
Zum 19. Mal veranstaltet das Naturkundemuseum Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Pilze im Naturwissenschaftlichen Verein (PiNK) die jährliche Frischpilzausstellung, bei der 250 bis 300 Arten gezeigt werden. Zusätzlich werden in einem großen Diorama „Pilze an Kiefern“ präsentiert. Außerdem gibt es wieder eine Ausstellung in der Ausstellung zum Thema „Schimmelpilze“ mit mikroskopischen Demonstrationen. Ein Pilzzüchter aus der Altmark wird Zuchtpilze verkaufen und Besucher mit einer Pilzpfanne verköstigen. Die Besucher können sich ferner über die neueste Pilzliteratur an einem Buchstand informieren, Pilze von den Pilzexperten der Arbeitsgruppe bestimmen lassen oder sie im Mikroskop studieren.
Ort: Großer Saal des Pavillons des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe, Haupteingang am Nymphengarten
Eintritt: frei
Quelle: https://www.pilze-karlsruhe.de/?p=23


Samstag 19. und Sonntag 20. Oktober 2024      Große Pilzausstellung in Bexbach
Ausstellung von je nach Witterung 150 bis 300 verschiedenen Pilzarten
Zeiten: Samstag 13.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Bexbach - Kleinottweiler Str. 22
Eine Veranstaltung der Pilzfreunde Saar - Pfalz e. V.
Eintritt: frei
Kaffee und Kuchen und Getränke werden angeboten.
Quelle:  https://pilzfreundesaarpfalz.wixsite.com/website-5/copy-of-veranstaltungenjahr/oktober/84b66f1b-ac43-4f3a-adf1-bcba6c96f8bd
Anmerkung: Bei unzureichendem Pilzvorkommen kann die Veranstaltung auch kurzfristig abgesagt werden.



3. PILZBERATUNG
Die Möglichkeit zu einer individuellen Pilzberatung können Sie bei vielen Pilzsachverständigen anfragen. Die Kontaktliste der dazu bereiten Pilzsachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e. V. finden Sie unter https://www.dgfm-ev.de/service/pilzsachverstaendige
Auch bei den o. a. Pilzausstellungen gibt es wahrscheinlich die Möglichkeit, kleine Mengen Pilze mitzubringen und sich dazu beraten zu lassen.


Regelmäßige Pilzberatung (knapp außerhalb der Pfalz):
Karlsruhe
Montags 17 – 19 Uhr vom 12. August bis 11. November 2024
(am Westeingang des Pavillons des Naturkundemuseums)
Quelle: https://www.pilze-karlsruhe.de/?p=23


4. SONSTIGES (Vorträge, Museumsausstellungen, u. a.)

Montag, 29. Januar 2024               Vortrag: Pilze im Winter - Jetzt schon Pilze?      in Neustadt/Weinstraße 
 In diesem Vortrag gibt der Pilzsachverständige und PilzCoach Tobias Traulich einen Einblick in das Reich der Winterpilze. Dabei wird sowohl auf die Ökologie als auch auf den richtigen Umgang mit Pilzen in der Natur eingegangen. Außerdem werden verschiedene Winterpilze unter die Lupe genommen und über deren Verwendungsmöglichkeiten gesprochen. Dieser Kurs eignet sich sowohl für Neulinge als auch für Menschen, die ihr Pilzwissen wieder etwas auffrischen möchten.
Gebühr 13 €/11 € (ab 8 Teilnehmer*innen)
Uhrzeit 18:00-19:30 Uhr
 Ort: Hindenburgstr. 14, 67433 Neustadt, Raum 111
Die Anmeldung ist ab Fr. 01.12.2023 über die Website der vhs Neustadt (https://vhs.neustadt.eu/) oder telefonisch unter 06321 8551564 möglich.
Quelle: Mitteilung der VHS


Montag, 8. April 2024             Vortrag: Pilze im Frühling - Jetzt schon Pilze?              in Neustadt/Weinstraße 
 In diesem Vortrag gibt der Pilzsachverständige und PilzCoach Tobias Traulich einen ersten Einblick in das Reich der Frühlingspilze. Dabei wird sowohl auf die Ökologie als auch auf den richtigen Umgang mit Pilzen in der Natur eingegangen. Außerdem werden verschiedene Speisepilze, die im Frühling vorkommen, besprochen und ihre giftigen Verwechslungspartner genauer unter die Lupe genommen. Dieser Kurs eignet sich sowohl für Neulinge als auch für Menschen, die ihr Pilzwissen wieder etwas auffrischen möchten.
Gebühr: 13 €/11 € (ab 8 Teilnehmer*innen)
Uhrzeit: 18:00-19:30 Uhr 
Ort: Hindenburgstr. 14, 67433 Neustadt, Raum 111 
Die Anmeldung ist ab Fr. 01.12.2023 über die Website der vhs Neustadt (https://vhs.neustadt.eu/) oder telefonisch unter 06321 8551564 möglich.
Quelle: Mitteilung der VHS

 Montag, 8. Juli 2024            Vortrag: Pilze im Sommer - Der sichere Start in die Pilzsaison        in Neustadt/Weinstraße 
 In diesem Vortrag gibt der Pilzsachverständige und PilzCoach Tobias Traulich einen ersten Einblick in das Reich der Sommerpilze. Dabei wird sowohl auf die Ökologie als auch auf den richtigen Umgang mit Pilzen in der Natur eingegangen. Außerdem werden verschiedene Speisepilze, die im Sommer vorkommen, besprochen und ihre giftigen Verwechslungspartner genauer unter die Lupe genommen. Dieser Kurs eignet sich sowohl für Neulinge als auch für Menschen, die ihr Pilzwissen wieder etwas auffrischen möchten. 
Gebühr: 13 €/11 € (ab 8 Teilnehmer*innen) 
Uhrzeit: 18:00-19:30 Uhr 
Ort: Hindenburgstr. 14, 67433 Neustadt, Raum 111 
Die Anmeldung ist ab Fr. 01.12.2023 über die Website der vhs Neustadt (https://vhs.neustadt.eu/) oder telefonisch unter 06321 8551564 möglich.
Quelle: Mitteilung der VHS


Die NABU-Naturgucker-Akademie bietet kostenlose Online-Vorträge zu verschiedenen Themen, u. a. auch zu Pilzen:
Dafür muss man sich bei der NABU|naturgucker-Akademie anmelden, was kostenlos ist.


Die Österreichische Mykologische Gesellschaft bietet kostenlose Online-Vorträge an:
Quelle: https://myk.univie.ac.at/programm-2024/vortraege-2024/








6. PILZGRUPPE IN KAISERSLAUTERN

Dietmar Theiss, Pilzsachverständiger DGfM e. V. in Kaiserslautern, bietet ab sofort eine Möglichkeit an, sich intensiver in das Reich der Pilze einarbeiten. Dazu ist ein monatliches Treffen geplant (Freitags nachmittags oder samstags), beginnend mit einer kleinen  Exkursion zum Sammeln von Pilzen, gefolgt von Bestimmungsarbeit anhand von Pilzliteratur.
Die Teilnahme ist für Mitglieder der regionalen Pilzvereine (z. B. Interessengemeinschaft Pilzfreunde und Naturschutz, Pilzfreunde Saar-Pfalz) kostenlos, ansonsten wird ab der zweiten Teilnahme ein Teilnahmebeitrag von 10,- € pro Termin erhoben.
Info und Anmeldungen über pfalzpilze@gmx.de